Wintergäste: Thomas Bernhard

Am Ortler



Sonntag, 22. Januar 2017 | 11.00 Uhr

Werkraum Schöpflin, Lörrach

und

Sonntag, 22. Januar 2017 | 16.30 Uhr

Druckereihalle im Ackermannshof, Basel

 

 

Wintergäste reloaded

Thomas Bernhard: Am Ortler

 

Lesung mit Peter Schröder, Shirley Anne Hofmann (Live-Musik)

Dramaturgie/Realisation: Marion Schmidt-Kumke

 

Nachricht aus Gomagoi

Zwei Brüder unterwegs, sie treffen sich in Gomagoi. Der eine ist Wissenschaftler, der andere Artist. Beide sind mit ihrer Arbeit unzufrieden. In Gomagoi hatten sie als Kinder mit ihren Eltern den Aufstieg zum Ortler unternommen. Unterhalb des Ortlergipfels hinterließen ihnen die Eltern eine Sennhütte, und sie wollen erkunden, ob sie sich dorthin nicht für längere Zeit zurückziehen könnten, um sich von der geschäftigen Welt zu erholen. Erst allmählich wird den Brüdern klar, auf was sie sich, von dem Gedanken der Weltflucht fasziniert, eingelassen haben. Ihr Aufstieg wird immer langsamer, und ihr Gemüt beginnt sich zu verfinstern.

Bernhards Ich-Erzähler sind immer wieder mit naturwissenschaftlichen Studien beschäftigt. Aber im Grunde sind sie Schriftsteller. Konsequent spricht er von wissenschaftlicher anstatt von schriftstellerischer Arbeit. Was die Wissenschaftler mit den Schriftstellern verbindet, ist die Schreibhemmung – die Hemmung, den Text, den sie im Kopf haben, aufs Papier zu bringen – und dann die Qual, sich vor der Allgemeinheit zu entblößen.

 

Thomas Bernhard (1931 – 1989) wurde in einem Heim für ledige Mütter in einem holländischen Kloster geboren. Er wuchs im salzburgisch-südbayerischen Raum teils bei seinem Großvater, teils bei seiner nun verheirateten Mutter auf. Sie steckte ihn 1941 in ein Heim für schwer erziehbare Kinder. Später brach er die Schule ab und begann eine Kaufmannslehre, erkrankte jedoch mit 16 Jahren an Tuberkulose. Bernhard arbeitete als Journalist und Kritiker, studierte am Mozarteum in Salzburg Gesang, Dramaturgie und Schauspielkunst.

1957 erschien sein erster Gedichtband. Er gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts. Doch seine Romane und Theaterstücke lösten oft Skandale aus. Sein Roman „Holzfällen“ (1984) wurde in Österreich verboten. In seinem Testament verfügte er, dass seine Werke in Österreich weder nachgedruckt noch aufgeführt oder auch nur rezitiert werden durften. Dieses Verbot wurde im Juli 1998 aufgehoben.

 

 

 

Home

Infos & Termin

Sonntag, 22. Januar 2017 / 11.00 Uhr / WERKRAUM SCHÖPFLIN

TICKETS                      

€ 18 / 9 (ermäßigt für Jugendliche)

VORVERKAUF

ticket(at)werkraum-schoepflin.de oder Tel. +49 (0)7621 914 26 60

 

und

 

Sonntag, 22. Januar 2017 / 16.30 Uhr / DRUCKEREIHALLE IM ACKERMANNSHOF

TICKETS                      

CHF 25 / 15 (ermäßigt für Jugendliche)

VORVERKAUF

info(at)wintergaeste.com oder Tel. +41 (0)61 560 36 51