: werkraum schöpflin

Seitentitel: Lesung Wintergäste: Cline
 

Donnerstag, 1. Februar 2017 | 20.00 Uhr

Druckereihalle im Ackermannshof, Basel

 

 

Wintergäste reloaded

Emma Cline: The Girls

 

Lesung mit Emilia Haag, Sibylle Mumenthaler

Dramaturgie/Realisation: Emilia Haag, Sibylle Mumenthaler (MESH)

Oeil extérieur und Dramaturgische Beratung: Jonas Gillmann

 

**CARTE BLANCHE**

 

„Das Leben ist ein Wartezimmer, bis einen jemand bemerkt“. Evie Boyd ist vierzehn im sommerlichen Kalifornien des Jahres 1969. Nicht mehr Kind und noch nicht erwachsen, verloren in der verschwimmenden Struktur einer zerbrochenen Familie, trifft Evie, wohlstandsverwahrlost und selbstunsicher, auf die Girls. Eine Gruppe Hippiemädchen mit langen, ungekämmten Haaren die ihre Kreise durch die Stadt ziehen „wie durch das Wasser gleitende Haie“. Hungernd nach Zugehörigkeit, verfällt Evie ihnen sofort.

Die Girls leben außerhalb der Stadt, auf einer ausrangierten Film-Ranch, den Charles Manson ähnlichen Russel umschwärmend, wie Motten das Licht. Und während die sektenähnliche Gemeinschaft Stück für Stück Richtung Gewalt und Terror driftet, wird Evie mitgerissen von ihrer Energie, in etwas, das sich anfühlt wie das echte Leben. Die grausamen Morde der Manson Family 1969, Endpunkt des drogenseligen Traums von Love, Peace und Happiness bilden den Hintergrund des Romandebüts von Emma Cline.

Cline lässt Evie Jahrzehnte später auf ihr jüngeres Ich zurückblicken, „Wir alle wollten gesehen werden“.

 

 

Emma Cline (*1989)


... wuchs mit ihren sechs Geschwistern im nordkalifornischen Sonoma auf. Nach einem Master of Fine Arts an der Columbia University zog sie nach Brooklyn. Sie schreibt u. a. für den New Yorker und Oprah Winfreys Magazin O., 2014 hat sie den Plimpton Prize for Fiction der Paris Review erhalten. 2016 ist bei Hanser ihr Debütroman THE GIRLS erschienen.

 

 

 




www.werkraum-schoepflin.de